Links

Volltextsuche


Durchsuche das Glossar unter Verwendung des Index.

Speziell | A | Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N
O | Ö | P | Q | R | S | T | U | Ü | V | W | X | Y | Z
Alle
Z
Zeitangabe a.m bzw. p.m: gefunden im Forum
www.lautes-klassenzimmer.de

p.m. und a.m. kommen aus der lateinischen Sprache.

p.m. steht für post meridiem, was übersetzt "nach dem Mittag" lautet. a.m. steht widerum für ante meridiem und bedeutet "vor dem Mittag".

a.m. und p.m. wird doch gebraucht, um die 24 h des Tages = einen scheinbaren Sonnenumlauf auf den Umlauf des kleinen Zeigers auf der Uhr zu übersetzen. Analoge Uhren zeigen halt nur 12 h an, die 12 h vor Mittag und die 12 h nach Mittag. Die Zeitangabe 12:15 ist quasi paradox, denn ab 12:00 beginnt die Zeitangabe wieder bei 00:00. Würde es eine Angabe über 12 geben, bräuchte man die Zusatzangabe a.m. und p.m. doch garnicht mehr. Oder liege ich da falsch?

Die Angabe der Stunden und Minuten ist bei a.m. die Zeit nach 00:00 Uhr und p.m. die Zeit nach 12:00 Uhr Mittag. 12:15 p.m. wäre, wenns auch paradox ist, 12 Std und 15 Min. nach 12 Uhr mittags; also rein rechnerisch 00:15 des nächsten Tages. Außerdem ist doch 12:15 p.m. später als 9:30 p.m. Wenn also 9:30 p.m. = 21:30 ist, kann 12:15 p.m. nicht 12:15 im 24 Stundensystem sein.
ZUM-Wiki: Das ZUM-Wiki ist eine offene Plattform für Lehrinhalte und Lernprozesse.
z.B. Hintergrundinformationen SoDoku www.zum.de/wiki


Alternativbegriffe: